Literarisches Duett im Herbst

Karte nicht verfügbar

Datum: 05.10.2018
Uhrzeit: 19:30 - 20:45

Veranstaltungsort
Sparkasse Mühlviertel-West

Kategorien


Die beiden Rohrbacher Autorinnen Annika Höller und Karin Kehrer lesen aus ihren Werken.
Musikalisch begleitet werden sie von “De Strawanza”.

Annika Höller; geb. 1988, wohnhaft in Rohrbach-Berg, ist Redakteurin und Autorin und schrieb bisher vordergründig Lyrik und Kurzgeschichten. Ihr erstes Werk “Wortgef(l)echte” (2015) beinhaltet ausschließlich Gedichte, im zweiten Buch “Momentaufnahmen” (2017) finden sich Kurzgeschichten und ein kleiner Lyrik-Part wieder. Es sind sowohl lebensbejahende und hoffnungsvolle Texte als auch melancholisch-düstere bis hin zu niederschmetternden Zeilen, die die Achterbahn des Lebens abbilden. Ihre Werke sind vor allem von Kontrasten geprägt wie Stadt-Land, Einsamkeit-Nähe oder Mut-Zweifel und enthalten teilweise auch Autobiographisches aus ihren eigenen wichtigsten Stationen bisher: dem Mühlviertel, ihrer Zeit im spanischen Granada und später in Wien. Tatsächlich Gefühltes vermischt sich mit Erfundenem, die Grenzen verschwimmen.

Ende des Jahres (voraussichtlich im November) erscheint ihr erster Roman – eine Geschichte über Freundschaft, die Höhen und Tiefen des Lebens sowie die Kraft des Verzeihens, die in zwei verschiedenen Ländern spielt.

Bei der Lesung im Oktober gibt es sowohl Texte aus den beiden ersten Büchern als auch eine kleine Kostprobe des ersten Romans.

Veröffentlichungen:

“Wortgef(l)echte” (2015), Lyrikband, Easy Media Verlag
“Momentaufnahmen” (2017), Kurzgeschichten und Gedichte, Innsalz Verlag

Erster Roman (Innsalz Verlag) erscheint voraussichtlich im November

Facebook-Autorenseite: Annika Höller

Karin Kehrer, geb. 1964, wohnhaft in Rohrbach-Berg, schreibt vorwiegend Romane und Kurzgeschichten in den Genres Fantasy, Horror, Krimi und Thriller.
Sie liebt es, fremde Welten und fantastische Charaktere zu kreieren, das Unvorhergesehene, Unheimliche in den Alltag einbrechen zu lassen und menschliche Abgründe auszuleuchten.
Mit „Schmetterlingstränen“ hat sie erstmalig einen Ausflug ins Krimi- und Thrillergenre unternommen.
Inspirieren lässt sie sich bei Wanderungen und Reisen auf die Britischen Inseln.
Ihre Werke veröffentlicht sie hauptsächlich per self publishing.
Bei der Lesung wird sie einen Auszug aus der Fantasy-Trilogie “Diener des Feuers” und aus dem Cornwall-Krimi “Todesklang und Chorgesang” präsentieren.

Veröffentlichungen:

“Verschlungene Wege” (2011) (Kurzgeschichten)
“Arunis” (2013) (romantische Fantasy mit Co-Autorin Alexandra Balzer)
“Wir sind nur Gast auf Erden” (2013) (Mystery-Romance)
“Schmetterlingstränen” (2015) („sanfter“ Thriller)
“Diener des Feuers” (2017) (Fantasy-Trilogie)

Der Cornwall-Krimi „Todesklang und Chorgesang“ (vorher: „Tod in Pianissimo“) erscheint im Ullstein-Verlag im Oktober 2018 als E-Book und im Dezember 2018 als Taschenbuch.

Web: www.karinkehrer.com

De Strawanza – Duo / Trio / Quartett

Bekannte Rhythmen und Melodien in einem neuen musikalischen Kleid – so könnte man die Musik von „De Strawanza“ beschreiben. Im Mittelpunkt steht dabei eine alte Drehorgel, der Susanne Obereder mit viel Freude neue Klänge entlockt. Zusammen mit Mathi Kainz hatte Obereder stundenlang an Klang und Schwung getüftelt und stanzt seither die gewünschten Melodien selbst per Hand auf die Notenrollen, um ohne alte Leier mit dem Saxophon mit schwingen zu können. Dieses mit viel Improvisation und musikalischer Ästhetik gereifte Duo ist der Kern der Band, ihr ganz eigener, nostalgischer Soundtrack – irgendwo zwischen Walzer, Tango, Swing und Jazz – unverkennbar.

Zogen die zwei anfangslange Zeit als Straßenmusiker durchs Land, so gesellten sich bald ein Gitarrist und ein Kontrabassist dazu. Experimentiert wird weiterhin, spontane Auftritte sind immer möglich, aber mit der Bühnenerfahrung der letzten Jahre sind ihre Darbietungen auch längst zu virtuosen Konzertprogrammen herangereift. Aufgehellt wird das Weltenbummler-Quartett zusätzlich durch Obereders Stimme.

Besetzung:

Mathi Kainz: Tenor- und Sopransaxophon, Gitarre
Susanne Obereder: Drehorgel, Gesang
Benni Masuch: Gitarre
Domenic Gaito: Kontrabass, Percussion

 

Karten reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.